RheinBorussen

Fan-Club Borussia Mönchengladbach
 
HomepageStartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Radsport allgemein

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
hotschilly



Anzahl der Beiträge : 2112
Anmeldedatum : 08.03.11

BeitragThema: Radsport allgemein   Mo 09 Mai 2011, 22:45

Belgier Weylandt verstirbt nach Sturz



Der 26 Jahre alte Kollege von Fabian Wegmann und Dominic Klemme beim Team Leopard verlor auf der Abfahrt vom Bocco-Pass 25 Kilometer vor dem Ziel in Rapallo bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Rad und prallte mit dem Kopf auf den Asphalt.

Noch auf der Straße kämpften die Rennärzte mit Herzmassagen vergeblich um Weylandts Leben. Der Sportler erlag an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Um 18.01 Uhr bestätigte sein Team den Tod:

http://sport.t-online.de/belgier-weylandt-verstirbt-nach-sturz/id_46303860/index

... R.I.P.
Nach oben Nach unten
jehens



Anzahl der Beiträge : 691
Anmeldedatum : 10.03.11
Alter : 41
Ort : Zürich

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   Mo 09 Mai 2011, 22:50

übel, richtig, richtig übel...

ich fahr auch rennvelo, das ist derbe, wenn man so etwas mitbekommt.
mit 80,90 Sachen einen berg runter, das macht ein profi im schlaf und ohne hingucken.

und irgendwann passiert dann doch so etwas. mit dem linken pedal in der kurve innen an eine kleine steinmauer gekommen und 20Meter geflogen. Da hilft der beste Helm nichts, da bist Du einfach nur ein ungeschütztes Geschoss...

mich schüttelt es da extrem und die nächsten 3,4 mal mit mehr als 60 sachen hat man dann ein mulmiges gefühl :-(
Nach oben Nach unten
Admin
RheinBorusse
avatar

Anzahl der Beiträge : 6184
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 49
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   Mo 09 Mai 2011, 23:31

hm
ich bin sprachlos
warum passiert sowas nur

_________________
Kämpfen und nicht nur labern
Nach oben Nach unten
http://rheinborussen.forumieren.com
Schlumpf04

avatar

Anzahl der Beiträge : 16714
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 60
Ort : Königreich Resse

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   Di 10 Mai 2011, 00:13

Admin schrieb:
hm
ich bin sprachlos
warum passiert sowas nur



Immer höher, immer weiter, immer schneller, und leider wird immer erst etwas getan, wenn solche Unfälle passieren.
Mir wird es schon mulmig wenn ich mit meinem Rad 30 fahre, da fange ich an ab zu bremsen.
Es ist sehr traurig das so junge Sportler ihr leben lassen.
Warum muß alles so waghalsig sein, ist das der Sinn von sportlichen Aktivitäten ???
Ich weiß nicht.
:roll: :roll:
Nach oben Nach unten
hotschilly



Anzahl der Beiträge : 2112
Anmeldedatum : 08.03.11

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   Di 10 Mai 2011, 09:00

das ist schon der vierte Tote in der Geschichte des Giro d'Italia . 🇳🇴
Nach oben Nach unten
MG-MZStefan

avatar

Anzahl der Beiträge : 40437
Anmeldedatum : 08.03.11
Ort : Meenz

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   Di 10 Mai 2011, 18:16

Eine schlimme Geschichte. Habe es gestern zufällig auf Eurosport gesehen, also nur ganz kurz wie er da lag. Da wurde mir schon ganz anders. War zu sehen, dass das sehr übel war.

Es ist schon was wahres dran, es muss immer alles schneller und spektakulärer werden. Leider hat dafür wieder einer mit seinem Leben bezahlt.

Mein Beileid seinen Angehörigen, bei seiner Frau ist es ja wohl besonders tragisch, und seinen Freunden.
Nach oben Nach unten
hotschilly



Anzahl der Beiträge : 2112
Anmeldedatum : 08.03.11

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   Do 12 Mai 2011, 12:36

Wieder schlimmer Sturz beim Giro
Holländer bricht sich rechte Augenhöhle

http://www.express.de/sport/sportmix/hollaender-bricht-sich-rechte-augenhoehle/-/3204/8438946/-/index.html
Nach oben Nach unten
Schlumpf04

avatar

Anzahl der Beiträge : 16714
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 60
Ort : Königreich Resse

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   Do 12 Mai 2011, 12:49

hotschilly schrieb:
Wieder schlimmer Sturz beim Giro
Holländer bricht sich rechte Augenhöhle

http://www.express.de/sport/sportmix/hollaender-bricht-sich-rechte-augenhoehle/-/3204/8438946/-/index.html



TZ, "Kopfschüttel", das schlimm ist nur, und davon bin ich überzeugt, die Veranstalter dieses Geldgierige Gesindel hätten die Veranstaltung weiter laufen lassen auch wenn dieser schlimme zweite Sturz tödlich aus gegangen wäre. Evil or Very Mad Evil or Very Mad

Und was eben so schlimm ist, da stehen Zuschauer an der Strecke, die nur darauf warten das da einer richtig auf die Fresse fliegt, wenn man manche Menschen mit Tiere vergleicht, beleidigt man die Tierwelt. Evil or Very Mad Evil or Very Mad
Nach oben Nach unten
MG-MZStefan

avatar

Anzahl der Beiträge : 40437
Anmeldedatum : 08.03.11
Ort : Meenz

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   Do 16 Jun 2011, 21:56

Und weiter geht´s. Erschreckend...

Zitat :
Künstliches Koma! Soler stürzt in die Zuschauer

Schock auf der sechsten Etappe der Tour de Suisse. Der Kolumbianer Juan Mauricio Soler ist nach seinem schweren Sturz auf der sechsten Etappe der 75. Tour de Suisse (täglich ab 17.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) notoperiert worden und liegt im künstlichen Koma.

Der 28-jährige Movistar-Fahrer erlitt nach einem Zusammenstoß mit einem Zuschauer bei Kilometer 33 eine Schädelfraktur, die eine Blutung im Gehirn zur Folge hatte.

Soler war nach dem Unfall bewusstlos auf der Strecke liegen geblieben und zunächst per Helikopter auf die Intensivstation gebracht worden.

"Er hat sehr schwere Verletzungen. Wir können derzeit nicht sagen, ob sein Leben in Gefahr ist", sagte Rennarzt Robert Kretsch. Auch Teamarzt Alfredo Zuniga bezeichnete seinen Zustand als "sehr ernst".

http://www.sport1.de/de/radsport/artikel_419115.html
Nach oben Nach unten
jehens



Anzahl der Beiträge : 691
Anmeldedatum : 10.03.11
Alter : 41
Ort : Zürich

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   Do 16 Jun 2011, 23:07

ich kenn die veranstalter der tour de suisse..
übler tag, was macht man bei sowas.

war ein High Speed Teil der Strecke und Zuschauer waren involviert, kann aber keiner genau sagen wie. Nur, dass Soler dann da lag und das Blut aus dem Ohr lief. Wir drücken ihm hier alle die Daumen...

P.S.:
Und by the way... soviel zu Sport1: Es ist bisher keine Fraktur im Schädel bestätigt, aber eine Blutung und ein Schädel Hirn Trauma, was nicht zwingend ein Bruch ist. Gebrochen ist jedoch ein Knöchel. Ausserdem geschah der Sturz bei km 10 und nicht bei km33. Was das Ganze noch viel schlimmer macht ist eine Spannungspneumothorax in der Lunge, was dazu führt, dass die Lunge sich nicht mehr richtig ausdehnen kann. Realistisch gesehen stehen die Chancen nicht besonders gut.


Zuletzt von jehens am Do 16 Jun 2011, 23:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Admin
RheinBorusse
avatar

Anzahl der Beiträge : 6184
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 49
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   Do 16 Jun 2011, 23:13

shit
ich denk da immer an die familie

_________________
Kämpfen und nicht nur labern
Nach oben Nach unten
http://rheinborussen.forumieren.com
jehens



Anzahl der Beiträge : 691
Anmeldedatum : 10.03.11
Alter : 41
Ort : Zürich

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   Do 16 Jun 2011, 23:24

Ich fahr ja auch Rennrad, wenn ich dafür Zeit finde und habe mich langsam rangetastet an einen - sagen wir - durchschnittlichen Amateurbereich. Leicht ambitioniert quasi.

Muss aber sagen, dass es mir manchmal selbst Angst macht.

Karbon hat die Räder pervers leicht gemacht, was zwar neben einem verminderten Gewicht auch hektischere Reaktionen bei schnellem Ausweichen oder ähnlichem verursacht. Es ist glaube ich schwieriger als früher, eine "Laufruhe" im Rennrad zu finden, kann aber auch sein, dass mir das nur so vorkommt, weil ich ne mittelmässige Pfeife bin.

Was mich aber am meisten erschreckt hat, ist der unterschied in dem Zusammenspiel der ganzen einzelnen Elemente zu früher.
Heute hat man superclevere Schaltunge, jeder Amateur (ich auch) fährt mit speziellen Clickpedalen, mit denen man nicht nur tritt, sondern in der Gegenbewegung auch nach oben zieht, was einen noch schneller macht und noch mehr Kraftübertragung gibt. Die Reifen haben pervers wenig Widerstand und sind aussen weicher als innen für gute Kurvenfahrten bei hohem Tempo, etc, etc, etc.

Man bekommt einfach teils perverses Tempo drauf. SObald es nur ganz leicht eine Neigung nach unten hat, erreiche ich untrainierter Amateur locker Geschwindigkeiten bis 60km/h. Mit etwas mehr Hang und noch etwas Extrareserven auch gerne mal mehr.

Wenn man bedenkt, dass man bei einem Autounfall mit 60km/h durchaus auch draufgehen kann und dann bedenkt, dass man beim Rennrad NULL Knautschzone hat, sind solche Todesfälle kein Wunder.
Hab mir schon oft gedacht bei 60 km/h oder so, wenn jetzt bei meinen Reifen ein Steinchen irgendwo doof liegt, flieg ich 50 Meter übern Asphalt. Fahr irgendwie immer seltener schnell.
Nach oben Nach unten
hotschilly



Anzahl der Beiträge : 2112
Anmeldedatum : 08.03.11

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   Do 16 Jun 2011, 23:53

da sollte man die Helme verändern bzw. vergrößern und verstärken,
es kann nicht sein das die Jungs alle Kopfschäden haben obwohl sie einen Helm tragen.
Die Pisspötte sind nicht mehr Zeitgemäß würde ich jetzt spontan sagen.
Nach oben Nach unten
MG-MZStefan

avatar

Anzahl der Beiträge : 40437
Anmeldedatum : 08.03.11
Ort : Meenz

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   Fr 17 Jun 2011, 01:08

Ich auch, als erstes. Bei welchem km der warum gestürzt ist usw. usf. ist dabei völligst egal. Anscheinend ist sein Zustand kritisch. Und seine Familie wohl leider zurecht in großer Sorge. Dann kann man nur die Daumen drücken, dass Murphys Law nicht schon wieder im Radsport zuschlägt...

Davon aber mal ab. Welche Schuld wem gegeben wird ob Veranstalter oder wem auch immer ist erstmal irrelevant. Logisch schickt da keiner einen Sportler absichtlich in den... in große Gefahr. Aber Fakt ist doch, dass es da Geld zu verdienen gibt, wenn vollgedröhnte Dopingmonster (wen interessiert schon der 37. einer Rundfahrt?)

Hm, Doch zu lange telefoniert, schreibe ich morgen nochmal weiter... bzw. heute...
Nach oben Nach unten
Champi

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 40

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   Fr 17 Jun 2011, 08:13

hotschilly schrieb:
da sollte man die Helme verändern bzw. vergrößern und verstärken,
es kann nicht sein das die Jungs alle Kopfschäden haben obwohl sie einen Helm tragen.
Die Pisspötte sind nicht mehr Zeitgemäß würde ich jetzt spontan sagen.

Hatte einen Bekannten, der mit dem Bike im Wald gestürzt ist. Er kam mit Schnittwunden im Gesicht davon, sein Helm aber war gespalten. Es kommt zwar sicher auf die Bauart des Helms an, aber auch auf die Sturzart. Fällst du dooph, kann mehr passieren. Du bräuchtest da nen Panzerwagen.

By the way: in der schweiz wurde jetzt ein Gesetzt verabschiedet, bei dem alle Kinder bis 15 Jahre Fahrradhelmpflicht haben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Radsport allgemein   Fr 17 Jun 2011, 09:04

Ich fahr auch mit Helm ist kein Thema für mich
Nach oben Nach unten
jehens



Anzahl der Beiträge : 691
Anmeldedatum : 10.03.11
Alter : 41
Ort : Zürich

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   Fr 17 Jun 2011, 09:46

Helme sind mittlerweile HighTech hoch 10, da fliessen Erkenntnisse aus Formel 1 und alles mögliche ein.

Optimieren kannst Du die Helme immer weniger, die sind schon super. Wie Champi sagte, wenn Du im falschen Winkel abfliegst, nützt der beste Helm nix.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Radsport allgemein   Fr 17 Jun 2011, 12:11

Ok das stimmt 100% Schutz hat man nie und wie du schon sagtest die helme sind super man merkt sie kaum beim Tragen.
Nach oben Nach unten
MG-MZStefan

avatar

Anzahl der Beiträge : 40437
Anmeldedatum : 08.03.11
Ort : Meenz

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   So 10 Jul 2011, 18:29

Winokurov heute bei der Tour de France mit Oberschenkelbruch und damit Karriereende, ein anderer (glaube Gesink) mit Schulterblattbruch, zwei andere Fahrer von einem französischen TV-Auto umgemackelt...
Nach oben Nach unten
MG-MZStefan

avatar

Anzahl der Beiträge : 40437
Anmeldedatum : 08.03.11
Ort : Meenz

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   Do 11 Okt 2012, 23:02

Endlich ist es raus, dass Lance Armstrong der größte Profidoper der Geschichte war. Was die "Karriere" von Jan Ulrich nicht besser macht. Der hat bestimmt genauso viel eingepumpt wie Armstrong und noch viele andere mehr. Hatten die alle weniger Talent und die gleichen Mittel? Oder aber ähnliches Talent und die schlechtere "medizinische Versorgung"? Man wird es wohl nie rausfinden.

Und das Problem ist noch immer nicht gelöst, solange mit Leuten wie Bjarne Riis oder jetzt Vinokourov die ewig gestrigen Teamchefs sind oder werden, und solange noch die üblich verdächtigen "Mediziner" die Sportler betreuen.

Wer selber Rad fährt weiß, was eine Durchschnittsgeschwindigkeit, ach was, überhaupt eine Geschwindigkeit von 40 km/h (und die fahren noch schneller auf Teilstücken) bedeutet, und das dann noch über Berge und über Wochen am Stück. Das geht nicht mit Training und Müsli.

Wobei man irgendwie und irgendwann dann auch bei der Frage ankommt, inwieweit Doping auch im Fußball verbreitet ist, wo es doch um wesentlich mehr Geld geht und die Kontrollen wesentlich lascher sind...
Nach oben Nach unten
Echorausch

avatar

Anzahl der Beiträge : 1542
Anmeldedatum : 12.03.11
Alter : 34

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   Fr 12 Okt 2012, 09:00

MG-MZStefan schrieb:
Wobei man irgendwie und irgendwann dann auch bei der Frage ankommt, inwieweit Doping auch im Fußball verbreitet ist, wo es doch um wesentlich mehr Geld geht und die Kontrollen wesentlich lascher sind...

Interessanter Ansatz. Wobei ich mir da sicher bin, dass einige sich Zeug einwerfen dass halt nicht auf der Dopingliste steht oder halt nicht nachgewiesen werden kann.
Als der Wettskandal bekannt wurde, standen auch alle da und haben geschaut wie die Ölgötzen, weil keiner gedacht hat dass es so im Argen liegt.
Von daher kann ich mir das scho vorstellen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Radsport allgemein   Fr 12 Okt 2012, 09:41

Jeder der geglaubt hat das die Tour de France ohne Doping ausgekommen bzw auskommt dem empfehle ich mal sich auf ein Rad zusetzen nd nur mal 5 min Tempo 20 zuhalten !!!
Sie sollen doch Doping freigeben dann kommt es nurnoch drauf an wer hat besser gedopt lol weil Sport ist das für mich schon ewig nicht mehr !!!
Nach oben Nach unten
mitja

avatar

Anzahl der Beiträge : 2449
Anmeldedatum : 25.10.12
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   So 18 Nov 2012, 23:56

5 Minuten Tempo 20? Dann tuen mir aber die Hände vom bremsen weh. Cool
Nach oben Nach unten
mitja

avatar

Anzahl der Beiträge : 2449
Anmeldedatum : 25.10.12
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   So 30 Jun 2013, 12:36

Neben der Posse um den feststeckenden Bus, gab es noch einen schweren Sturtz, bei dem Tony Martin der Hauptleidtragende war.


Zum Glück kann er weiterfahren.
http://www.radsport-news.com/sport/sportnews_82380.htm

Martin war letztes Jahr schon verletzt ausgeschieden.
Nach oben Nach unten
MG-MZStefan

avatar

Anzahl der Beiträge : 40437
Anmeldedatum : 08.03.11
Ort : Meenz

BeitragThema: Re: Radsport allgemein   So 30 Jun 2013, 12:39

Uuuah, wie das aussieht. wirr 

Ich hatte mich übrigens getäuscht gestern. Meinte den Sturz von Jens Voigt in der Abfahrt, nicht Klöden...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Radsport allgemein   

Nach oben Nach unten
 
Radsport allgemein
Nach oben 
Seite 1 von 11Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Familientag / Nachwuchs allgemein

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
RheinBorussen :: Borussia Mönchengladbach :: Alles ohne Fußball :: Sport-
Gehe zu: